Auf zu neuen Ufern

 

Ende 2016 erfolgte die nächste Zäsur im Vereinsleben der Schwarz-Gelben, denn das in die Jahre gekommene Hallenbad Eickel wurde zum 31.12.2016 geschlossen. Als Ersatz wurde das in mehr als zweijähriger Bauzeit durch einen Großbrand zerstörte Wananas in Betrieb genommen. Der Neubau enthält neben dem ursprünglichen Spaßbad auch ein 5 x 25m Schwimmerbecken sowie ein Lehrschwimmbecken, welches perspektivisch das LSB an der Claudiusschule ersetzen soll. Bevor es jedoch für den Vereinsbetrieb reibungslos genutzt werden konnte, waren seitens des Vorstandes viele Details zu regeln. Denn wie immer bei solchen Projekten wurden die Betroffenen erst zum Schluss ins Boot geholt. Somit waren bis Weihnachten noch viele Fragezeichen zu klären: Trainergenehmigungen, Zugangsschlüssel, Trainingszeiten, Rahmenbedingungen und nicht zuletzt auch die Frage der Finanzen. Der Vorstand sah sich jedoch auf einem guten Wege - tatsächliches Resümee kann jedoch erst nach einem Jahr gegeben werden.

Auch ein zweiter Meilenstein ereignete sich in 2016. Das Vereinsheim bekam die lang ersehnte neue Außenfassade mit Dämmung und Putz.

Nachdem sich mit den Gegebenheiten im Wananas arrangiert wurde, wurden in den Jahre 2017 und 2018 insbesondere die sportlichen Angebote an die Bedarfe angepasst. So etablierte sich ein Präventionskursangebot im Tief- und Flachwasser. Ebenso wurde das Angebot im Bereich Anfängerschwimmausbildung neu konzeptioniert und standardisiert, um Vorbereitungen für die Einführung eines Kurssystems zu treffen. Das Ausbildungskonzept wurde durch dem Schwimmverband NRW genehmigt, so dass sich der Verein ab 2019 "SchwimmGut - zertifizierte Schwimmschule" nennen darf.

Ende 2018 wurde der Vorstand in seiner bestehenden Konstellation wiedergewählt, so dass für den in den nächsten Jahren folgenden Restrukturierungsprozess Kontinuität in der Vorstandsarbeit herrscht.

In Sachen Vereinsheim geht es nun im Außenbereich weiter. Die Schuttberge wurden nach und nach abgetragen, so dass auch das Thema Außenanlagen auf die Agenda kommt.